Die Sensoren oberhalb der Türen

Jeder Fahrgast zählt

Im Rekordjahr 2019 waren 167 Millionen Fahrgäste mit dem Schweizer öV unterwegs. Ein Jahr später, im Coronajahr 2020, nur noch 127 Millionen. Das ist ein Minus von knapp 25%.

Doch wie weiss man, wie viele Menschen in einem Bus mitfahren? In diesem Blog beantworten wir diese Frage.

Wie viele Fahrgäste wurden auf einem Linienabschnitt transportiert? Wie viele Fahrgäste sind an einer Haltestelle ein- oder ausgestiegen? Wie viele Fahrgäste wurden über einen gewissen Zeitraum transportiert?

Alle diese Zahlen sind nötig, um zu bestimmen, wie viele Einnahmen WilMobil vom Tarifverbund Ostwind erhält.

Nicht nur für die Einnahmen sind diese Daten notwendig. Nein, sie zeigen auch auf, wie stark die Linien und Fahrzeuge ausgelastet sind. Daher sind diese Zahlen auch wertvoll für die Planung des Betriebs und die strategischen Entscheide für das zukünftige Angebot.

Oberhalb der Fahrzeugtüren von insgesamt 11 Fahrzeugen sind 15 Zentimeter lange Sensoren, welche jeden ein- und aussteigenden Fahrgast erfassen. Aber keine Angst, die Sensoren können keine Gesichter erkennen. Die Sensoren produzieren mit Infrarot 3D-Höhenbilder und sendet diese regelmässig vom Fahrzeug verschlüsselt auf einen zentralen Datenserver. Die Mitarbeiter der Fahrgastzählung analysieren dann die Daten und bereiten diese auf.

Die Fahrgast-Zählfahrzeuge werden vom Fahrzeugdisponent so geplant, dass sie über das ganze Jahr in regelmässigen Abständen auf verschiedenen Linien verkehren. Auf diese Weise werden bei WilMobil ca. 35% aller Fahrten gezählt.

Doch wie viele Menschen fahren überhaupt mit WilMobil? Bisher war jedes Jahr ein Rekordjahr. Jedoch im Jahr 2020, dem ersten Coronajahr, reisten erstmals deutlich weniger Menschen mit dem öV in der Schweiz. Bei WilMobil gingen die Zahlen von 3'139'124 auf 2'337'246 Fahrgäste pro Tag zurück. Im Durchschnitt waren es pro Tag 2197 Fahrgäste weniger

Und heute? Seit der Aufhebung der Maskenpflicht im April 2022 steigen die Zahlen leicht. Wir hoffen jedoch, dass die Rekordzahlen von vor Corona bald wieder erreicht werden.

Weiterhin gilt deshalb: Steigen Sie ein, denn jeder Fahrgast zählt. Wir freuen uns, wenn wir Sie in unseren Bussen begrüssen dürfen und wünschen Ihnen allzeit eine gute Fahrt!